Wer wir sind

Wie wir wurden, was wir sind.

Im Frühjahr 2006 wurde die Idee geboren, dem bestehenden, traditionsreichen Kleestädter Gesangverein „Sängerlust“ eine Jugendabteilung, besser eine Jungseniorengruppe beiseite zu stellen, die sich vorerst im Wesentlichen aus Spaß und Freude am Singen formierte. Unter der Leitung von Peter Riess wurden die ersten Gesangsversuche durchgeführt und vorerst einfaches Liedgut geprobt.

Im Juni 2006 präsentierten wir uns bereits öffentlich auf dem Hoffest des Wellhorn-Hofes in Kleestadt bei Werner und Marianne Hauck. Bei herrlichem Wetter präsentierten wir Open Air in souveräner Art drei Lieder, u.a. „Take me home country roads“.

Wer uns am Hoffest nicht zu Ohren bekam, konnte dies bei unserem zweiten offiziellen Auftritt im Kleestädter Kerbzelt  nachholen. Die Begeisterung der Sängerinnen und Sänger wirkte ansteckend. Und so konnten wir zahlreiche „Neue“ in unseren Reihen begrüßen.

Mittlerweile waren wir fast 15 Personen und die Frage nach einem passenden Namen für  unseren Chor wurde immer öfter gestellt. Wir hatten Schwierigkeiten einen passenden Namen zu finden. Selbst bei kreativem Beisammensein und „Doping“ mit Rotwein und Weizenbier, unter dessen Einfluss schon so mancher Liedtext gereimt wurde,  wollte sich kein Name finden. Aus der Not heraus, setzten wir uns daraufhin ein Limit, einen geeigneten Chornamen zu finden.

Wie wir ihn dann gefunden haben, lesen Sie auf der Seite „Warum Triangel?“